Maschinenbau

Ergebnisse Aufgabe 2 (Q-Sch) aber ohne Gewähr :-)
Maschinenbau und Werktückanschlag
Konstruktionslehre und Maschinenbau für Werkzeugmaschinen und Fräsmaschinen

FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin

Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18.12.04, 12:42
Maschinenelemente im Maschinenbau und Werkzeugbau
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
 Forum   Themen   Beiträge   Letzter Beitrag 
Allgemeines  
Keine neuen Beiträge

Allgemeines und Aufgaben zum Maschinenbau und Konstruktionen mit Werkstückanschlag
Also, mach ich mal den Anfang:
Gruppe Q-Sch

z1=85
z2=12

mt=5,32mm
pn=15,71mm
pt=16,72mm
pen=14,76mm
pet=15,585mm

alphat=21,173°
alphawt=23,295°

d1=452,28mm
d2=63,85mm

db1=421,75mm
db2=59,54mm

x1+x2=0,8257

av=262,18mm

k*=-0,03767

Maschinenbau

Interpolieren... -> x1=0,5626, x2=0,2634
Bie x2 bin ich nicht so sicher, weil der Wert nicht mehr im Diagramm von
[B-13.7-3] liegt...

da1=467,53mm
da2=76,11mm

df1=446,24mm
df2=54,81mm

EAlpha=-1,52
EBeta=1,85
EGamma = 0,33

So, das hab ich auf jeden Fall raus, wenn das wer anders sieht, bitte motzen!

Gruß
Michaela

   

5 10  
Keine neuen Beiträge

Umfragen und Antworten zur Berechnung Zähnezahlen im Maschinenbau.

Wie kommt man auf die Zähnezahlen?

Das wüsste ich auch gern, denn dies gehört auch zum Fachwissen Maschinenbauer und Maschinenbau:
Hab mir überlegt man hat ja den Betriebsachsabstand gegeben und wenn man den mit dem Überseztungsverhältnis mal nimmt müsste man ja dann den Radius des Ritzels haben womit man dann auch auf den Durchmesser schliessen kann miit dem man ja bekanntlich die Zähnezahl ausrechnen kann. Bin mir da aber überhaupt nicht sicher...

Berechnungen zum Maschinenbau eines Zahnrades.
Hi also erstmal zu den beiden, die nicht die zähnezahlen berechnen können:
bastelt mal formel 14 und 8 aus tafel 13.5.3 und das übersetzungsverhältnis 1/i=z2/z1 [T 13.3-2] zusammen.
zu daniel:
inv(alphawt=23.292°)=0,02398044
inv(alphat = 21,173°)=0,01779384
==> x1+x2= 0,82438
also bis auf rundungsungenauigkeiten identisch, aber wie wir wissen kommt es ja in ME gerade auf die dritte nachkommastelle an.[/i]

   

4 66  
Keine neuen Beiträge

Verschiedenes / Maschinenbau und Gleichungen
Guckt euch doch mal Gleichung 14 in [ME-13.5.7] an, z2/z1 = i ist gegeben, dann lößt man nach z1 auf und fertig!

Mit i= z2/z1 kriegt man dann das andere Ritzel...

wenn man x1 und x2 berechnet wäre es nun auch schön zu wissen ob man mit den Ersatzzahnzahlen rechnen muss oder nicht. aber selbst wenn man es tut hat man wieder daniels problem mit dem unterschnitt (B13.4-4) beim kleineren zahnrad (laut definition z1).

ich würd das biegemoment mit 1103,873 Nm vorschlagen, rechengang erzähl ich wenn ich mal zeit hab, solange könnt ihr ja mal diskutieren, ob das sein kann.

biegemoment ist doch anders, wenn man das kippmoment nicht berücksichtigt, siehe FAQ von schlums. berechnung ist dann wie beim hubkolbenverdichter.

Hallo Leute! Hatte mal endlich Zeit was zu machen und präsentiere gern meine Ergebnisse und Erkenntisse im Maschinenbau!
Die sind identisch mit denen von oben, außer
1)alphawt= 23,296° und alpha t= 21,173° und somit (x1+x2)/2=0,905611
Die Interpolation ergibt x1= 0,59 und x2= 0,285(Für die Interpolation ist es besser die Tabelle B 13.7-3C zu vergrößern)
2)a(v)=262,435 , k*= -0.087
3)da1= 467,53mm , da2 = 76.11mm
4)dw1= 459,175mm, dw2= 64,825mm
5)Ealpha= 1,397448 (muss positiv sein, negativ für die Innenverzahnung..oder habe
ich es falsch verstanden!?)
6)Egamma=3,2482
Bin für jeden Hinweis auf die Fehler dankbar!!!

   

1 6  
Maschinenbau und das Markenrecht mit Urheberrecht.  
Keine neuen Beiträge

Allgemeines zum Thema Maschinenbau

hm habe bei der profilverschiebung x2+x3=0,99596 raus. unser hiwi meinte man rechnet bei der profilverschiebung mit den ersatzzähnezahlen da schrägverzahnung vorliegt und anschließend mit dem diagramm "übersetzung ins schnelle" x2 und x3 bestimmen(für die ersatzzähnezahlen hätte ich 102 und 14)...

also ich finde nicht das Franz sich so ausdrückt das er irgendwas klärt. seine antworten beantworten die fragen meist höchstens zur hälfte, egal wie präzis man sich ausdrückt.
aber vieleicht fragt ihn nocheinmal wer, ob man bei der rechnung der profilverschiebung auch die ersatzzähnezahl nimmt oder nur im diagramm. falls ja, ist die formel 18. im skript nämlich falsch.

viel spass noch, egal was ihr richtig raus habt, es ist falsch, da mit einer falschen musterlösung korrigiert wird.[/b]

--------------------------------------------------------


   Moin

muss man eigentlich beim Teilkreisdurchmesserberechnung mit der Ersatzzähnezahl rechnen? Und überhaupt ist die Tafel 13.5.3 sehr verwirrend. Muss man da immer mit der Ersatzzähnezahl rechnen oder wie oder was?

Letztes Jahr wars ein "Schneckenumlaufgetriebe mit Überlastkupplung für einen Lastenaufzug"

4 42  
Zeichnungen  
Keine neuen Beiträge Fragen zu den Zeichnungen
Wir helfen bei Fragen
   
1 1 Keine Beiträge
Alle Foren als gelesen markieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Wer ist online?
Wer ist online? Unsere Benutzer haben insgesamt 456 Beiträge geschrieben.
Wir haben 47 registrierte Benutzer.
Der neueste Benutzer ist prizra4e.
Insgesamt ist ein Benutzer online: Kein registrierter, kein versteckter und ein Gast.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 127 Benutzern am 22.10.04, 11:09.
Registrierte Benutzer: Keine
Diese Daten zeigen an, wer in den letzten 5 Minuten online war.

Neue Beiträge Neue Beiträge    Keine neuen Beiträge Keine neuen Beiträge    Forum ist gesperrt Forum ist gesperrt




Powered by traumreich.de - 2016